Organisation

Studierendenschaft
Das Refrat gehört zu der selbstverwaltenden Studierendenschaft der Uni Münster. Es ist ein sogenanntes autonomes Referat d.h. anders als bei den Kern Referaten des AStA’s werden die Referenten nicht durch das Studierendenparlament und der in ihm, vorherrschenden politischen Meinungen (Listen) bestimmt sondern durch die zur Betroffenen Gruppe zählenden Teilnehmer der jährlichen Vollversammlung. Der Form halber müssen die gewählten Referenten noch vom AStA Vorsitzendem ernannt und vom Studierendenparlament bestätigt werden. Dies stellt in der Regel keine Problem dar. Mehr zum Aufbau und zur Organisation der selbstverwaltenenden Studierendenschaft erfährst du hier.

Studentische SelbstverwaltungAls Teil des Allgemeinen Studierendenausschusses steht unserem Referat eine Stimme im Regelmäßig stattfindendem Plenum dieses Ausschusses zu um die Interessen unser Statusgruppe bei allen Entscheidungen des AStA’s zu wahren.

Wiederum ein Spezifikum eines autonomen Referates ist es ein eigenes Finanzbudget zu haben um unserer Statusgruppe verschiedene Serviceleistungen anzubieten und um Maßnahmen zu ergreifen die das Studium für finanziell und kulturell benachteiligte studierende unterstützen bzw. es erleichtern. Das Finzbudget wird auch dazu genutzt um wichtige aufklärungsarbeit über die Gruppe der finanziell und kulturell benachteiligten Studierenden zu leisten und um für dieses wichtige Thema zu sensibilisieren.

Vollversammlung
In der mindestens einmal jährlich stattfindenden VollVersammlung, zu der alle Studierenden kommen können die sich als finanziell und kulturell benachteiligt gegenüber dem Großteil der Studierenden fühlen, werden die Bis dahin amtierenden Referneten entlastet d.h. es wird Ihnen für Ihre geleistete politische Arbeit aber auch für den Umgang mit dem finanzbudget das Vertrauen ausgesprochen. Außerdem werden neue Referenten gewählt, eine Wiederwahl ist auch möglich. Desweiteren wird das Themenspektrum sowie der Handlungsrahmen für die nächste Amtsperiode bestimmt, über das stellen und beschließen von Anträgen. Antragsberechtigt sind wiederum alle finanziell und kulturell benachteiligten Studierenden der Uni Münster.

Referatsarbeit
Die Arbeit der Referenten selbst gliedert sich in organisatorische Dinge wie etwa die Pflege dieser Homepage, die Teilnahme am AStA Plenum oder die Planung und Durchführung von Veranstalungen und Workshops; in Politische Arbeit wie die Auseinandersetzung mit den verschiedenen Gremien, das verfolgen von Tagesaktuell relevanten Themen und das Stellungnehmen in Pressemitteilungen zu eben diesen; in die Betreunung und beratung der Eigenen Statusgruppe und nicht zu letzt in das Umsetzen von Beschlüssen aus der
Vollversammlung.