Feministischer Februar Film

Der Februar-Film aus der fikuS-Filmreihe:
Wer, wenn nicht wir? Wann, wenn nicht jetzt?
Deutschland in den 60er Jahren. Der Krieg liegt nur wenige Jahre zurück, die Nazis machen wieder Karriere und die SPD stimmt der Großen Koalition mit der CDU zu.
Ein fruchtbarer Nährboden für den Widerstand, in dem sich die junge Pfarrerstochter Gudrun Ensslin immer weiter radikalisiert, bis sie vollständig, gemeinsam mit dem kompromisslosen Andreas Baader, im Untergrund abtaucht.
Ein spannender Film über die weibliche Galionsfigur der RAF, ihr Liebes- und Familienleben, sowie die schlussendliche Radikalisierung, die in den ‚deutschen Herbst‘ münden sollte.

Wann & wo?

28.02.2020 um 18:00 Uhr im S1 (Schloss)

Eintritt frei!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.