[FikuS‐Basis] Verteiler und Newsletter

Ab sofort werden wir unseren Newsletter, den wir viermal im Jahr über unseren Verteiler [fikuS‐Basis] verschicken, auch zeitversetzt auf der Homepage veröffentlichen. Dies hat hauptsächliche eine dokumentarische Funktion und dient der Transparenz. Wenn ihr immer den zeitaktuellen Newsletter zugeschickt haben wollt, könnt ihr einfach eine Mail an asta.fikus(at)uni-muenster.de schicken und wir nehmen eure E‐Mailadresse dann in den Verteiler auf. Außerdem geben wir auf unseren Veranstaltungen auch immer eine Liste zum Eintragen rum.

 

[FikuS‐Basis] 3/4 — 2018 Newsletter

Update zum Dishwasher‐Projekt

Das Projekt schreitet langsam aber stetig voran. Am Montag veröffentlichen wir die brandneue Dishwasher‐Homepage, die in Zukunft mit nützlichen Funktionen aufwarten soll und als Basislager für alle Interessierten und Akteure auf Deutschlandebene parat stehen soll. Wir haben bereits sehr positive Erfahrungen mit unterschiedlichen, engagierten Studierenden und Aktivist*innen gemacht und freuen uns darauf, das Projekt mit allen Interessierten weiter auszuarbeiten. Der nächste konkrete Schritt ist die Printausgabe. Weitere Unterstützung und Ideen sind stets willkommen!


Call for Papers (Printausgabe des Dishwasher)
 

Die Auseinandersetzung mit Ausgrenzung und Diskriminierung auf der einen, und Reproduktion von Privilegien auf der anderen Seite, ist ein wichtiger Bestandteil des „Dishwasher“ und deswegen auch Themenschwerpunkt der ersten neuen Ausgabe. Diese soll im Wintersemester 2018/19 unter dem Titel „Distinktion und Bluff: Leben und Überleben an der Uni“ erscheinen. Redaktionsschluss ist der 31.10.18. Den vollständigen „Call for Papers“ findet Ihr unter dem folgendem Link auf unserer Homepage.

 
„All we need ist Wohnraum“
 

Bezahlbarer Wohnraum ist gerade für Studierende aus Nichtakademikerfamilien eine Grundvoraussetzung, um überhaupt in einer Unistadt wie Münster erfolgreich studieren zu können. Die Mietpreisentwicklung und Gentrifizierung der letzten Jahre hat dazu geführt, dass gerade sozial Benachteiligte sich den “Luxus” eines WG‐Zimmers, geschweige denn einer eigenen Wohnung in Münster nur schwer leisten können bzw. durch die künstliche oder gewollte Verknappung des sozial‐verträglichen Wohnraums verdrängt werden. Viele Working‐Class‐Studierende müssen somit pendeln, oder für unverhältnismäßig hohe Mieten zusätzlich arbeiten gehen, worunter das Studium leidet.
Aber ohne Druck von der Straße wird sich an dieser Situation nichts ändern und die Mietpreise werden weiter explodieren. Daher fordern wir alle dazu auf, für bezahlbare Mieten und den Ausbau von Sozialwohnungen sowie Studierendenwohnheimen am 10.10. um 16Uhr an der folgend verlinkten Wohnraumdemo der Münsteraner Asten teilzunehmen. Treffpunkt ist vorm Hauptbahnhof Münster (Windhorststraße).

 
Vollversammlungen im Wintersemesters 2018/19

Am Donnerstag den 8. November wird unsere jährliche inhaltliche fikuS‐Vollversammlung stattfinden. Hierzu laden wir euch herzlich in den Plenarraum des AStA ein. Um 18:00 Uhr geht es los. Unter anderem soll wieder eine/n Kassenprüf*in gewählt werden. Das ganze Programm wird in nächster Zeit auf unserer Homepage und auf Facebook bekannt gegeben. Wenn ihr noch wichtige Punkte oder Themenvorschläge habt, meldet euch einfach. Außerdem möchten wir euch auf die (Wahl)Vollversammlung des Referats für behinderte und chronisch kranke Studierende aufmerksam machen, die bereits am 17.10 um 18:00 Uhr im Hörsaal S1 (Schloss) stattfindet. Wir werden auch vor Ort sein.


O‐Woche und Ersti‐Begrüßung

Nächste Woche ist O‐Woche und wir sind mit dabei. Zum Einen werden wir am Donnerstag auf der großen Ersti‐Begrüßung einen Infostand betreiben und den neuen Studierenden das AStA‐fikuS‐Referat vorstellen. Die Infomesse findet dieses Jahr in der Ballsporthalle am Horstmarer Landweg 68b statt. Wir freuen uns auf viele interessante Gespräche. Zum anderen werden wir bereits am Dienstag um 16:00 Uhr in der Baracke, zusammen mit engagierten Studierenden aus den Fachschaften Soziologie und Politikwissenschaft, eine kleine Einführung in die Themen “Finanzen & Soziales” geben.

Richard und Jan Erik

AStA‐Referat für finanziell und kulturell
benachteiligte Studierende der Universität Münster

 
 
Arbeiter*innen|kinder
       » an die Uni

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.