Unser Vortrag bei “Freiräume statt Betongold”

Es war besser, als wir aussehen!

Wir haben einen Vortrag über Klassismus gehalten auf der Konferenz “Freiräume statt Betongold” des AStA Marburg.
Auf der Konferenz ging es auch um #enteignen und #besetzen.
Außerdem haben wir viel diskutiert, wie man sich an der Hochschule organisieren kann, wie man sich Freiraum schaffen kann. Besonders cool war, dass wir auch über die Pläne des AK Klassismus Hochschule Marburg sprechen konnten, der ein autonomes Referat gründen will (so wie wir). Auch unsere Erfahrung zeigt: ohne autonomes Referat ist es schwierig, sich gegen Klassismus zu organisieren. Hat man kein Referat, hängt alles davon ab, ob einige Menschen ihre knappe Zeit für diese ehrenamtliche Arbeit opfern. (Im Juni geht der Antrag ins Studierendenparlament.)

Deshalb: volle Solidarität des fikuS mit dem AK Klassismus! 💪

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.