Vortrag und Diskussion: Studium ohne Abitur — eine Herausforderung für Studierende und Hochschulen?

Liebe Studierende und Interressierte,

der folgende Vortrag findet im Rahmen unserer
Vortragsreihe “Hochschule für alle oder Elitenbildung” statt.

Wann:  Mi 05.11.  um 18 Uhr

Wo: H.2 Schlossplatz 46

Was: Vortrag und Diskussion

Studium ohne Abitur
— eine Herausforderung für Studierende und Hochschulen -

Referent: Dr. Tobias Brändle

Der Vortrag gibt einen Überblick über das Studium ohne Abitur in
Deutschland. Anschließend werden aktuelle Befunde zu
nicht‐traditionellen Studierenden vorgestellt und diskutiert.

Das Thema “Studium ohne Abitur” wird spätestens seit dem
Beschluss der Kultusministerkonferenz aus dem Jahr 2009 intensiv
diskutiert. Trotz der nach wie vor geringen Quote so genannter
“nicht‐traditioneller” Studierender steht dabei die Frage im
Zentrum, inwiefern sich die “neuen” Studierenden von den
Studierenden mit Abitur unterscheiden und den
Herausforderungen des Hochschulstudiums gewachsen sind.
Im Vortrag wird zunächst dargestellt, welche Voraussetzungen
die Studieninteressierten ohne Abitur beim Hochschulzugang
erfüllen müssen und wie sich der Anteil dieser Gruppe in den
letzten Jahren entwickelt hat. Daran anknüpfend werden aktuelle
Ergebnissen des Projekts “Passagen aus Erwerbstätigkeit in das
Studium – PETS” vorgestellt und diskutiert, welche
Herausforderungen das Studium ohne Abitur für die Hochschulen
und für die nicht‐traditionellen Studierenden in sich birgt.
In diesem Zusammenhang wird auch erörtert, inwiefern die
formale Öffnung der Hochschulen mit einer sozialen
Öffnung derselben einhergeht.

Dr. Tobias Brändle hat in Münster Soziologie und
Erziehungswissenschaft studiert und ist derzeit Post‐Doc
im Projekt „Passagen aus Erwerbstätigkeit in das
Studium – PETS“ am Fachbereich Sozialökonomie der Universität
Hamburg

2 Kommentare


  1. Sehr geehrter Herr Dr. Brändle,
    Gerne wäre ich die Vortrags und Diskussionsrunde besucht.
    Leider war es mir nicht möglich zu erscheinen.
    Werde ich erneut die Gelegenheit haben, an solch einem Vortrag
    teilzunehmen?
    Mit freundlichen Grüßen
    Alexandra Fricke

    Antworten

  2. … Gerne hätte ich Vortrags und Diskussionsrunde besucht …

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.